Mag. Thomas Jahn

Mag. Thomas Jahn

Vortrag „Warum bist du traurig?“ Wenn Trauer zum Antrieb und Motivator wird

Thomas JahnTrauer lähmt. Macht still. Wenn wir trauern funktionieren wir einfach nur, erfüllen nur und halten uns an jedem Strohhalm fest. Unfähig Entscheidungen zu treffen oder uns selbst zu „retten“ geben wir unsere wichtigsten Erinnerungen an diese Zeit unseres Lebens (die Zeit unserer Trauer) aus der Hand, lernen nichts für uns daraus und lassen uns blindlings von Klischees, Erwartungen an uns oder Geschäftstreibern führen.
Da wir aber in einer Gesellschaft leben, in der Trauer und Leid tunlichst immer von uns ferngehalten werden soll, sind wir (wenn es uns dann passiert) unfähig uns auf sie vorzubereiten – geschweige denn aktiv mit ihr zu agieren oder gar zu leben.

Der Wiener Grabredner Mag. Thomas Jahn geht völlig anders mit der Trauer seiner Kunden um. „Mein Beileid“ – ein Satz den er niemals verwendet. Dafür aber den Grund ihrer Trauer mit Hinterbliebenen in den Gesprächen, die er mit Eltern, Kindern, Enkeln oder Freunden führt, zu etwas Begreiflichem und sogar lieb-Gewinnbarem in seinen Trauerreden werden lässt.

Trauer eben als falsch verstandene „natürliche Reaktion unserer Seele“, die uns in „Momenten der Entscheidung“ ganz unbewusst zum Falschen greifen lässt.
In seinem Vortrag räumt Thomas Jahn mit falsch Verstandenem rund um das Thema der Vorbereitungen zum Tag eines Begräbnisses auf.
Er gibt praktische Beispiele aus seinem Alltag als Trauerredner mit welch erstaunlich einfachen Entscheidungen seine Kunden „mit etwas Positivem fürs Leben“ nach Hause gingen und ihre Trauer neu wahrnahmen.

Thomas Jahn gibt Tipps und regt an, sich mit seiner eigenen Trauer neu vertraut zu machen.

www.thomas-jahn.at