Mag. Thomas Jahn

Mag. Thomas Jahn

Podiumsdiskussion „Klischees – was Kunden nicht wissen (sollen)“

Thomas JahnIn der diesjährigen Podiumsdiskussion stellt Trauerredner und Messemoderator Mag. Thomas Jahn seinen Podiumsgästen Fragen über die Klischees der Berufe rund um das Thema Tod und Sterben. Mit seinen Gästen gewährt er den Messebesuchern Einblick hinter die Kulissen der heimischen Bestattungskultur mit dem Ziel „Kunden zu emanzipieren“.

Denn kaum eine andere Branche ist so mit Klischees behaftet, wie die der Bestattung. Kaum ein anderer Lebensabschnitt so hinter gesellschaftlichen Barrieren verkümmert, wie die Zeit rund um das Sterben und das folgende Begräbnis. „Weil sich’s so g’hört – weil’s immer schon so war“ – Unter dem Deckmantel falsch interpretierter Pietät wird verkauft und Geld gemacht und von Dritten-Unbeteiligten gefordert was gut und anständig sei.

Was wirklich gut täte wird banal abgetan und der Mut zu neuen Wegen oft im Keim erstickt. Doch nicht immer ist es der gewiefte Geschäftsmann, der seine Kunden übervorteilt. Oft ist es der Kunde selbst, der aus falsch verstandener Trauer, Angst vor gesellschaftlichen Repressalien oder Ahnungslosigkeit-des-Möglichen seine eigene Entscheidungsfreiheit anzweifelt oder sich aus den Händen nehmen lässt.

Lernen Sie gleich hier etwas Neues: ein Begräbnis kann und darf gut tun!

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
Mechthild Schroeter-Rupieper – LAVIA Familientrauerbegleitung
Prof. Julius Müller – Autor
Hans-Joachim Möller – Verband Unabhängiger Bestatter e.V.
Gregor & Nicole Gerobel – Bestattung Gerobel

www.thomas-jahn.at/